Die Geschichte von REGA-Bräu


Am Anfang der Geschichte im Jahre 1989 galt  das Interesse der  theoretischen Herstellung von Bier, da aber die Theorie eine sehr trockene  Angelegenheit ist, wollten  wir es einfach mal praktisch ausprobieren.

Alter WürzekühlerDas war eine große Herausforderung, denn die Herstellung von Bier ist ein sehr komplexer Prozess.

Mit einfachsten Hilfsmitteln machten wir uns an die Arbeit, das Ergebnis konnte sich sehen bzw. trinken lassen. 

Altes SudhausDie einfachen Hilfsmittel wurden bis 1992 nach und nach in eine mehr oder weniger professionelle Anlage in meinem Elternhaus umgebaut,  mit der es möglich war mindestens. 100 l. Bier zu brauen.

Das hat sehr viel Spaß gemacht! 

Aber sehr schnell standen wir vor dem nächsten Problem, wie kühle ich mit den in einem normalen Haushalt vorhandenen Möglichkeiten eine solche Menge Bier???

Das Glück war auf unserer Seite und wir  konnten bei einem Bauern, der seine Milchwirtschaft aufgab eine Kühlanlage mit Kühlbottich  gegen ein paar Liter unseres Bieres eintauschen.

Die Räumlichkeiten im Elternhaus  wurden bei  jedem Sud sehr stark in Anspruch genommen (geflutet), außerdem war das Reinigen der Anlage sehr umständlich und anstrengend.

Bau Sudhaus 1994Der Entschluss  stand fest ein eigenes Sud - und Kühlhaus  im eigenen Haus zu bauen, Räumlichkeiten waren vorhanden, aber diese mussten erst umgebaut werden, was natürlich auch wieder sehr viel Zeit in Anspruch nahm. 

Im Jahre 2002 war es dann so weit und die Anlage wurde in Betrieb genommen, es floss wieder Bier … juhu 

Seit 1992 bis 2009 wurde das Sudhaus kontinuierlich ausgebaut in ein mehr oder weniger professionelles 4- Geräte-Sudwerk.

Dann kam der heiße Sommer 2003 und wir stellten fest, dass das Kühlhaus solchen Temperaturen nicht stand hielt, also was tun… wir bauen ein Profikühlhaus… mit allem drum und dran..

Und wieder alles abreißen und neu aufbauen puh das war ein ganz schönes Stück Arbeit. Bauzeit ca. 4 Jahre… 

Damit noch nicht genug, denn wenn man nun schon so ein schönes neues Kühlhaus hat, dann passt das alte Sudhaus nicht wirklich dazu und außerdem ist es viel zu klein.

Renovierung SudhausAlso auch hier noch ein Umbau von einem 2 Geräte- Sudwerk   in ein 4 Geräte- Sudwerk  diese Arbeiten wurden im  Mai 2009 abgeschlossen.

Am 10.06.2009 war es endlich soweit und wir konnten unseren ersten Sud in der neuen Brauerei  fahren, wir waren sehr aufgeregt und angespannt. Der ganze Brauprozess hat 17 Stunden gedauert, wir waren völlig am Ende, aber sehr stolz dass alles so gut geklappt hat.

Der nächte Sud folgte am 20.06.2009, dann mussten wir 4-6 endlose Wochen warten bis wir unser Rega- Bräu probieren konnten, der große Moment der Bierprobe kam Ende Juli 2009, das hat uns so gut geschmeckt, dass wir gleich im Oktober2009 noch mal gebraut haben.

Inzwischen wird in regelmäßigen Abständen gebraut, damit uns der gute Stoff nicht ausgeht.

Um unseren Kunden das Bier auch in Flaschen  anbieten zu können haben wir am 08.05.2010 eine Flaschenwaschmaschine angeschafft. 

Vom 31.07.2010 bis 01.08.2010 waren wir mit  einem Stand auf dem zweiten Sinsheimer Bierdorf vertreten, das  war sehr aufregend. 

Die Resonanz der Gäste an unserem Stand war eigentlich durchweg positiv.

Die Flaschenabfüllanlage wurde  im Sept. 2010 fertiggestellt.

Hierbei handelt es sich um eine reine Handabfüllung,  jede Flasche wird einzeln abgefüllt und von Hand verschlossen.

Ende 2014 wird Rega-Bräu erstmals in dem Buch "Die besten Privatbrauereien" vom Snowfish Verlag (ISB Nr. 978-942431-13-2) erwähnt. Die Zusammenarbeit mit dem Verlag war eine Herausforderung die sehr viel Spass gemacht hat. 
 
Im Laufe des Jahres 2014 haben wir an der Planung eines 300-Liter Sudhauses gearbeitet.
Dieses Sudhaus  würde unsere  Brauzeit von derzeit ca. 10-14 Stunden / Sud auf  ca. 7 Stunden / Sud verkürzen. 
Die Umsetzung soll in Jahre 2015 abgeschossen werden, so dass wir Ende 2015 mit dem neuen Sudhaus brauen können.

 

Rega-Bräu  © 2017 Copyright